Unser Fokus: HautKrebs

Wir nehmen Ihre Haut unter die Lupe

Hautkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen hierzulande. Besonders tückisch: er verursacht oftmals keine Schmerzen, sondern macht sich im Frühstadium nur durch Hautveränderungen bemerkbar, die leichtfertig ignoriert werden.

Eine entscheidende Ursache für die Entstehung von Hautkrebs besteht zweifellos in der UV-Strahlung von Sonne und Solarien. Neben Sonnenstrahlung spielen aber auch erbliche Faktoren und der eigene Lebensstil eine Rolle. 

Hautkrebserkrankungen haben im Allgemeinen sehr gute Heilungschancen, vorausgesetzt, der Tumor wird frühzeitig erkannt. Umso wichtiger ist die Vorsorgeuntersuchung, bei der wir in unserer Hautarztpraxis in Koblenz Ihren Körper sorgfältig inspizieren.

Generell unterscheiden wir 3 Arten von Hautkrebs: den schwarzen, weißen oder hellen Hautkrebs und die aktinische Keratose als Vorstufe.

Hautkrebs –  einschließlich der Früherkennung, Diagnostik und Therapie – bildet einen fachlichen Schwerpunkt unserer Hautarztpraxis in Koblenz. Dr. med. Bernd Großmann ist Kooperationspartner des Onkologischen Zentrums Mittelrhein und setzt sich für die Versorgung von Hautkrebs-Patienten auf aktuellstem medizinischen Niveau ein.

Vorsorge

Hautscreening

Sicherheit für Ihre Haut

Das sogenannte „Screening“ ist eine unkomplizierte und schmerzfreie Kontrolle der gesamten Hautareale des Patienten, von der Kopfhaut bis zu den Zehenspitzen.

Die Vorsorgeuntersuchung dient dazu, Vorstufen oder Frühstadien von Hautkrebs rechtzeitig zu erkennen.

Je gründlicher der fachmännische Blick, desto besser lassen sich auch verdeckte oder schlecht einsehbare Hautveränderungen auffinden. Deshalb schauen wir beispielsweise auch hinter den Ohren, im Mund (Mundschleimhaut) oder den Zehenzwischenräumen nach.

Darüber hinaus informieren wir Sie über weitere Schutzmaßnahmen, mit denen Sie selbst dem Risiko einer Hautkrebserkrankung vorbeugen können.

Jeder gesetzlich Krankenversicherte ab 35 Jahren hat alle zwei Jahre Anspruch auf eine kostenlose Hautkrebsvorsorgeuntersuchung. Nutzen Sie diese Chance!

Mit unserem Recall-System zur Erinnerung an regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen unterstützen wir Sie dabei, Ihre Hautgesundheit zu erhalten.

Erweiterte Diagnostik

Innovative Technik für ein PLUS an Sicherheit

© 2020 FotoFinder Systems GmbH

Video­dermatoskopie

Unsere Praxis verfügt über ein hochmodernes Video-Hautmikroskopie-System, das zur Zeit die beste Möglichkeit zur Früherkennung von Hautkrebs darstellt. Verdächtige Hautstrukturen werden dabei in 20- bis 100-facher Vergrößerung aufgenommen und am Bildschirm dargestellt.

Darüber hinaus werden alle Aufnahmen für eine langfristige und zuverlässige Verlaufskontrolle gespeichert. So erkennen wir frühzeitig Veränderungen in Größe, Form und Farbe eines Muttermals.

Optische Kohärenz­tomographie

Der OCT-Scan ermöglicht eine hochauflösende Darstellung der Haut bis zu einer Tiefe von 2 mm. Die Bilder werden mittels eines Laserstrahls erzeugt und erlauben eine schmerzfreie und kontaktlose Durchleuchtung der Haut innerhalb weniger Minuten.

Diese hochmoderne Technik liefert beste Voraussetzungen für frühzeitige Diagnosen und differenzierte Nachsorge. 

oct-dummy

Therapie

Klassische Verfahren

In den meisten Fällen wird ein Hauttumor operativ entfernt. Der weiße Hautkrebs (Basalzellkarzinom und Plattenepithelkarzinom) lässt sich vor allem im Frühstadium oft schon mit einem kleinen Eingriff vollständig entfernen.

Im Rahmen der Operation wird das betroffene Gewebe mit einem gewissen Sicherheitsabstand herausgeschnitten und anschließend unter dem Mikroskop untersucht, ob alle Tumoranteile vollständig entfernt wurden.

Als weiteres wirksames Behandlungsverfahren hat sich die sogenannte Photodynamische Therapie (PDT) insbesondere bei der aktinischen Keratose, der Vorstufe des hellen Hautkrebs etabliert. 

Welche Therapieoption im konkreten Fall zum Einsatz kommt, hängt von der spezifischen Hautkrebsform und der individuellen Ausprägung und dem Krankheitsstadium ab.

Verlassen Sie sich darauf, dass wir Sie in unserer Hautarztpraxis in Koblenz umfassend beraten und Ihnen die für Sie und Ihre Erkrankung bestmögliche Therapie empfehlen. Mit über 20-jähriger Erfahrung bei der Versorgung von Patienten mit Hautkrebs sind Sie bei uns in den besten Händen.

Photodynamische Therapie

Die photodynamische Therapie – kurz PDT – ist eine vergleichsweise unkomplizierte und schonende Therapiemöglichkeit zur effektiven Behandlung von aktinischer Keratose und anderen Frühformen des hellen Hautkrebses.

Dazu wird ein sogenannter Photosensibilisator auf die kritische Hautstelle aufgetragen und anschließend mit einem speziellen roten Laserlicht bestrahlt. Die Reaktion mit dem lichtsensiblen Wirkstoff führt vorwiegend im kranken Gewebe zu einer erwünschten Zerstörung der Zellen.

Die PDT hat sich bei vielen oberflächlichen Hautkrebsformen als äußerst wirksame und ästhetisch überzeugende Therapiemethode etabliert.

Höchstes Qualitätsbewusstsein gepaart mit Sorgfalt

„Unsere fundierte Hautkrebsexpertise ist über Jahre gewachsen und entwickelt sich für Sie stetig weiter.“

FAQ

Hautkrebs - Was sie schon immer wissen wollten

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Fragen zum Thema Hautkrebs zusammengefasst.

Veränderungen von Muttermalen in Hinblick auf Farbe oder Größe können ein Hinweis auf Hautkrebs sein. Neu entstandene Muttermale oder Leberflecken sollten vom Facharzt ebenso kontrolliert werden wie Muttermale, die plötzlich bluten oder verschorfen.

Alle krankenversicherten Personen können ab ihrem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre eine kostenlose Hautkrebsvorsorgeuntersuchung durchführen lassen. Sollten Sie bereits einmal an Hautkrebs erkrankt sein, empfehlen wir engmaschigere Kontrolluntersuchungen. 

Achten Sie regelmäßig auf Ihre Muttermale und Hautwunden, die nicht verheilen. Dabei hilft die ABCDE-Regel:

A = Asymmetrie: ungleichmäßige, asymmetrische Form

B = Begrenzung: unregelmäßige Ränder

C = Coloration: unterschiedliche Färbungen

D = Durchmesser: größer als 5 mm

E = Entwicklung: Veränderung in den letzten drei Monaten

UV-Licht und starke Sonneneinstrahlung sind in den meisten Fällen Auslöser bei der Hautkrebsentstehung. Achten Sie auf ausreichend Sonnenschutz und nehmen Sie die regelmäßigen Termine zum Hautkrebsscreening wahr.

Neben der UV-Strahlung spielen auch die genetische Veranlagung und der individuelle Hauttyp eine Rolle. Personen mit hellem Teint oder einer Neigung zu Muttermalen haben ein erhöhtes Risiko. Umso wichtiger ist für diesen Personenkreis eine regelmäßige Vorstellung zum Hautscreening.